GUITAR GANGSTERS – Fortune favours the brave

Klassischer Fall von langweiligem Punkrock! Und das ist keinesfalls despektierlich gemeint, denn schließlich ist diese Genrebezeichnung seinerzeit wohlwollend von Ise eingeführt worden, die damit die musikalischen Vorlieben der Punks von der falschen Rheinseite Duisburgs beschrieb. Musik, die unbeeindruckt von den Krisen der Zeit der Fels in der Brandung bleibt. Die GENERATORS, LURKERS und 999 sind solche Vertreter und MEGA CITY 4 wären es, wenn es sie noch gäbe. Die GUITAR GANGSTERS zählen zu eben jenen Prototypen von Bands, deren großer Jahrestag zweifelsohne einmal jährlich beim Rebellion begangen wird. Ansonsten touren sie beharrlich Jahr für Jahr und erfreuen die treue Fanbase alter dickbäuchiger Männer und Frauen mit feinen kleinen Melodien in bewährter Tradition in den kleinen Clubs; eher selten verirren sie sich in ein AZ. Das machen die Guitar Gangsters im Sommer dieses Jahres auch. Dabei haben sie sich selbst ganz gut gehalten. Offenbar sprechen sie nicht nur dem guten Leben zu.

Thematisch geht’s zielgruppengerecht mit seniler Bettflucht los, um dann aber die eigene Stärke und das Dasein an sich zu feiern. Mit dem Alter gewinnt man, wenn es gut läuft, etwas Weisheit und Wertschätzung für die kleinen Dinge in einer absurden Welt. Und so ziemlich genau in die Kategorie meiner Welt passt dieses Kleinod wunderbar.

Käuflich zu erwerben und zu streamen ist es hier.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner